Am Wochenende startete die erste von insgesamt drei Runden der Verbandsliga in Berkheim. Die 6 Mädels der TG Böckingen gingen zwar geschwächt (mehrere Krankheitsausfälle unter anderem die inhaltlich stark turnende
11 jährige Nachwuchsturnerin AMELIE PFEIL) jedoch konzentriert und motiviert an den Start.
Der Start am Balken lies ein paar Stürze nicht vermeiden, aber die Übungen am Boden, Sprung und Barren waren stabil.
Mit einem 7. Platz für die erste Runde in der höheren Ligaklasse (2017 turnten die Mädels noch Landesliga) konnten die Turnerinnen zufrieden sein!

Das gab auch Ansporn für die noch ausstehenden 2 Wettkampfrunden am 14.4. und 29.4.2018, die Übungen zu optimieren und zu stabilisieren.
8 Mannschaften des STB kämpften um die Ranglistenpunkte.

EIN DANK AN EVI SCHMIDBAUER FÜR IHREN KAMPFRICHTEREINSATZ UND DEN MÄDELS SOWIE IHRER TRAINERIN EVELINE CARLE SCHÄFER SCHNELLE GENESUNG UND ZIELORIENTIERTE TRAININGSEINHEITEN BIS ZUM NÄCHSTEN WETTKAMPF.

 

Verbandsliga Auftakt 2018 Berkheim

v.l.n.r
Emeli Schierig, Annika Spiry, Enya Ollinger, Alina Engel,Lilli Großhans, Emilia Konrad
 


Während andere Fasching feierten, waren die Nachwuchsturner der Turnschule Heilbronn / TG Böckingen fleißig und hielten ihr traditionelles Trainingslager in Berlin ab. Die täglich angesetzten Trainingseinheiten begannen schon unmittelbar nach Ankunft in der Bundeshauptstadt. Neben dem Training stand auch das gemeinsame Kochen, das Aufräumen der Wohnung und das Abspülen auf dem Programm. Annett Wiedemann, Leiterin der Turnschule Heilbronn, achtet sehr auf gesunde Ernährung. Des Weiteren auf ein gepflegtes Äusseres. So unterzogen sich die jungen Athleten allesamt einem Friseurbesuch. In den Pausen wurde die Zeit mit Gesellschaftsspielen verbracht. So wurde auch das Oberstübchen angeregt. Ein Höhepunkt dieses Trainingslagers war die Autogrammstunde mit den Turnern der Deutschen Nationalmannschaft Lukas Dauser, Nils Dunkel und Philipp Herder. Aber auch der enge Kontakt zu den Wahl-Berlinern Milan Hosseini und Daniel Wörz ist äusserst wichtig für die jungen Akteure. So sehen sie Schritt für Schritt aufgezeigt, wohin ihr Weg in der Zukunft führen könnte. Natürlich durfte auch ein Besuch im Café Maitre Münch nicht fehlen. Hier gab der Turnnachwuchs Kunststücke im Gastraum zum Besten und wurde von den Gästen mit Beifall und leckeren Süßigkeiten belohnt.Berlin 132

Nach den Faschingsferien startet bei der Turngemeinde Böckingen 1890 e. V. das neue Kursprogramm. Wegen starker Nachfrage werden die Kurse „Stark im Kreuz“ und das „Eltern Kind Turnen“ fortan zwei Mal angeboten. Gerade die Nachfrage beim Eltern Kind Turnen (für Kinder von 2-4 Jahren) wuchs im letzten Halbjahr enorm. Hier kann sich der Nachwuchs mit Mutter oder Vater spielerisch bewegen um somit eine positive Einstellung zum Sporttreiben zu erhalten. Stark im Kreuz dient der Kräftigungs- und Mobilisationsübungen, sowie Dehnung und Entspannung zum Wohle der Wirbelsäule. Begleitet von fetziger Musik werden die Kurse „Fitness-Ganzkörper“ und „Ganzkörperkräftigung“ abgehalten. Hierbei werden verschiedene Varianten des Fitnesstrainings vereint. Diese Einheiten sind sehr abwechslungsreich und intensiv. ZUMBA hat in Amerika längst Kultstatus erreicht und ist auch aus den hiesigen Kursprogrammen nicht mehr wegzudenken. Dieser Kurs ist für Männer und Frauen egal welchen Fitnesslevels geeignet. Die Männergymnastik soll für einen Ausgleich zum stressigen Arbeitsalltag sorgen. Mit verschiedenen Dehn- und Entspannungstechniken wird das innere und äußere Gleichgewicht wieder hergestellt. Information und Anmeldung in der Geschäftsstelle der TG Böckingen, Sinsheimer Str. 59, 74080 Heilbronn. Tel. 07131-1208380 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Buchungen sind auch auf der homepage www.tg-boeckingen.com möglich.

Piza Kurse

Kursflyer 1 klein

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kursflyer 2 klein

Auf ungewohntes Terrain begaben sich die Nachwuchsturner(innen) der Turnschule Heilbronn/TG Böckingen um Ihren Mannschaftskameraden, Kai Hollmann, beim Spiel der Jungfalken gegen Mannheim zu unterstützen. In der Kolbenschmidt-Arena unterstützten sie ihn beim Eishockeyspiel gegen Mannheim.
Hollmann turnt erfolgreich im Landeskader D 1 des Schwäbischen Turnerbundes. Parallel spielt er seit Jahren im Team der Heilbronner Jungfalken Eishockey. Gerade bei diesen jüngeren Jahrgängen können sich die Kinder orientieren, welche Sportarten für sie geeignet sind. Spaß hat der junge Puckjäger und Turner an beiden Disziplinen gleichermassen. Kai Hollmann war mächtig stolz einen eigenen Fanblock an diesem Tag gehabt zu haben. Für seine Turnkameraden war es interessant zu sehen, welche Fähigkeiten der Eishockeysport fordert. Durch diesen Austausch werden früh die vermeintlichen Vorurteile gegenüber anderen Sportarten ausgeräumt und schwenkt beim einen oder anderen gar in Bewunderung über. Die Turner bejubelten die beiden Tore Ihres Kameraden, die letztlich zum 2. Platz des Spieltags beitrugen, frenetisch. Anschliessend machten sie sich auf den Weg nach Sontheim. Hier stand bereits die nächste Trainingseinheit für die Nachwuchsturner(innen) auf dem Programm.

Turnschule Eis 1

feed-image RSS Feed abonnieren

Stadtheilbronn  StadtverbandHN Logo  sportkreis heilbronn  WLSB Logo