Der 17-jährige DTB-Nachwuchsturner von der TG Böckingen erkämpfte sich beim offiziellen Qualifizierungswettkampf des Deutschen Turnerbundes in Baku (AZE) einen Startplatz für die Olympischen Jugendspiele vom 6. – 18. Oktober 2018 in Buenos Aires. Nach einem perfekten Start am Pauschenpferd turnte sich Milan im Geräte-Sechskampf - Pauschenpferd, Ringe, Sprung, Barren, Reck und Boden – mit einer stabilen Leistung auf Platz 19. Er erzielte 74,231 Punkte und lag damit 0,5 Punkte hinter seinem Teamkollegen Daniel Schwed (SC Berlin). Mit ihrer Leistung platzierten sich  Hosseini und Schwed in einem Teilnehmerfeld von 54 Nachwuchsturnern aus 29 Ländern unter die Besten und stellten damit sicher, dass die deutschen Turner überhaupt bei den Olympischen Jugendspielen vertreten sind, denn nur die 17 besten Turn-Nationen sind teilnahmeberechtigt. In der argentinischen Hauptstadt werden zu den III. Olympischen Jugendspielen (Youth Olympic Games /YOG) mehr als 3000 Athleten zwischen 15 – 18 Jahren erwartet, die in 185 Wettbewerben um Medaillen kämpfen. Neben den Wettkämpfen wird auch ein besonderer Stellenwert dem Kultur- und Bildungsprogramm beigemessen, das den Focus auf ethische Werte wie Freundschaft, Respekt und Antidiskriminierung legt, außerdem sollen die Teilnehmer zum Thema Doping geschult werden und unter den Nachwuchsathleten sollen gezielte Kommunikationsinitiativen gestartet werden. Die ersten Olympischen Jugendspiele fanden 2010 in Singapur statt, Gastgeber 2014 war Najing/China. Der Fußballer und Olympiasieger Lionel Messi ist Botschafter für die Spiele in Argentinien. Für Milan Hosseini und Daniel Schwed wird es vom 6. – 8. Juli 2018 bei den Deutschen Jugendmeisterschaften in Halle (Geräteturnen männlich) nochmals spannend, denn danach fällt die Entscheidung, wer von den beiden Turnern in den olympischen Wettkampf in Buenos Aires geht.

 

Milan Hosseini2


Stadtheilbronn  StadtverbandHN Logo  sportkreis heilbronn  WLSB Logo 
logo bk waldenburg