Nachdem sich der mehrfache Jugendnationalturner der Turnschule Heilbronn TG Böckingen Daniel Wörz in der vergangenen Woche im Training einen Zeh gebrochen hatte und somit leider auf den Start bei den Deutschen Jugendmeisterschaften vom 06.-08. Juli in Halle verzichten musste, ruhten die ganzen Hoffnungen der Böckinger Kaderschmiede auf dem 17-jährigen Milan Hosseini.

Das in Berlin trainierende Nachwuchstalent zeiget gleich bei seinem ersten Kürdurchgang am Freitag Nachmittag, dass er sich einiges vorgenommen hatte und turnte alle Übungen an den sechs Geräten sicher und sehr elegant durch. Somit landete Milan Hosseini im Wettkampf der AK 17/18 zur Halbzeit als Bester des jüngeren Jahrgangs mit 74,30 Punkten auf dem 6. Platz der Siegerliste. Im zweiten Kürdurchgang am Samstag turnte Hosseini ebenfalls sehr konzentriert und auber nochmals die Geräte Boden, Seitpferd, Ringe, Sprung, Baren und Reck durch und kam dabei auf 74.20 Punkte. Damit verbesserte er sich mit 148.50 Punkten auf den 5. Rang der Gesamtwertung und sicherte sich gleichzeitig den Spitzenplatz des Jahrgangs 2001.

Im Bewusstsein das bei den Gerätefinale am Sonntag die Karten neu gemischt werden, setzte der von der Unterländer Sporthilfe geförderte Hosseini zum Auftakt beim Bodenturnen alles auf eine Karte und turnte seine mit hohen Schwierigkeiten gespickte Übung sauber und virtuos bis zum sicheren Stand bei der Abschlussbahn durch und erreichte dadurch sehr gute 13.400 Punkte. Somit holte er sich zusammen mit Lucas Kochan vom SC Cottbus, der auf die gleiche Punktzahl kam, die Deutsche Jugendmeisterschaft der AK 17/18 am Boden. Weitere gute Platzierungen erreichte Hosseini bei den Finale mit den Plätzen vier am Barren, fünf am reck und sechs am Seitpferd.

 

Milan Hosseini

 

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!

 

MilanTrainerteam

Milan und das Berliner Turn- und Trainerteam

 

 


Stadtheilbronn  StadtverbandHN Logo  sportkreis heilbronn  WLSB Logo 
logo bk waldenburg