Kursflyer 1 klein

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kursflyer 2 klein

Auf ungewohntes Terrain begaben sich die Nachwuchsturner(innen) der Turnschule Heilbronn/TG Böckingen um Ihren Mannschaftskameraden, Kai Hollmann, beim Spiel der Jungfalken gegen Mannheim zu unterstützen. In der Kolbenschmidt-Arena unterstützten sie ihn beim Eishockeyspiel gegen Mannheim.
Hollmann turnt erfolgreich im Landeskader D 1 des Schwäbischen Turnerbundes. Parallel spielt er seit Jahren im Team der Heilbronner Jungfalken Eishockey. Gerade bei diesen jüngeren Jahrgängen können sich die Kinder orientieren, welche Sportarten für sie geeignet sind. Spaß hat der junge Puckjäger und Turner an beiden Disziplinen gleichermassen. Kai Hollmann war mächtig stolz einen eigenen Fanblock an diesem Tag gehabt zu haben. Für seine Turnkameraden war es interessant zu sehen, welche Fähigkeiten der Eishockeysport fordert. Durch diesen Austausch werden früh die vermeintlichen Vorurteile gegenüber anderen Sportarten ausgeräumt und schwenkt beim einen oder anderen gar in Bewunderung über. Die Turner bejubelten die beiden Tore Ihres Kameraden, die letztlich zum 2. Platz des Spieltags beitrugen, frenetisch. Anschliessend machten sie sich auf den Weg nach Sontheim. Hier stand bereits die nächste Trainingseinheit für die Nachwuchsturner(innen) auf dem Programm.

Turnschule Eis 1

Zur Endrunde der Futsal Bezirksmeisterschaften (Variante des Hallenfußballs) in der Amorbacher Sporthalle traten die zehn erfolgreichsten Teams aus dem Unterland gegeneinander an. Diese hatten sich jeweils durch Vorrundenturniere für diesen Wettbewerb qualifiziert.
Die B-Junioren der TG Böckingen setzten sich letztlich verdient gegen die anderen Kontrahenten durch. Einer Niederlage gegen den FC Obersulm in der Vorrunde, standen drei Siege gegen die SGM Beilstein/Abstatt/Ilsfeld, Neckarsulm und Cleebronn gegenüber. So wurden die Böckinger Nachwuchsfußballer mit 9 Punkten Erster in Gruppe 1. Das Endspiel entschieden sie letztlich klar mit 3:0 gegen die Neckarsulmer Sportunion II für sich. Durch diesen Sieg verteten Sie nun den Bezirk Unterland auf württembergischer Ebene. Das sogenannte Futsal-Master, des württembergischen Fußballverband, findet am 18. Februar in Ulm statt. Der Trainerstab um Michael Zinke, Michael Rudolph und Gerold Reip rechnet sich auch hier gute Chancen aus und hofft auf ein gutes Abschneiden ihres Teams. Futsal bedeutet mehr Ballkontakte, schnelleres Spiel und somit mehr Attraktivität für die Zuschauer. Bis 2019 sollen, nach Angaben des Württembergischen Fußballverband, alle offiziellen Hallenwettbewerbe nach Futsal-Regeln durchgeführt werden.

Futsal B 1

8 Kaderathleten 2018

Tarif Schüler/Studenten

feed-image RSS Feed abonnieren

Stadtheilbronn  StadtverbandHN Logo  sportkreis heilbronn  WLSB Logo 
logo bk waldenburg  VRB Heilbronn RGB   Logo Möbel Rieger